vergrößernverkleinern
Caitlyn Jenner auf dem Cover der Vanity Fair
Caitlyn Jenner auf dem Cover der Vanity Fair © Getty Images

Über 10.000 Unterzeichner einer Online-Petition fordern, dass sich Caitlyn Jenner von ihrer 1976 als Bruce Jenner gewonnenen Olympia-Medaille im Zehnkampf trennt.

Caitlyn Jenner soll ihr 1976 als Bruce Jenner gewonnenes Olympiagold im Zehnkampf zurückgeben.

Bereits über 10.000 Befürworter haben ihre Unterschrift unter diese Petition auf der Internetseite change.org gesetzt.

"Wir wünschen Mrs. Jenner alles Gute", sagte Jennifer Bradford, die Initiatorin der Petition: "Aber nach ihrer Aussage, dass sie sich schon vor 40 Jahren als Frau gefühlt hat, steht für uns fest, dass ihre Teilnahme an dem damaligen Wettbewerb nicht regelkonform war."

Im April hatte sich Jenner als transsexuell geoutet. "Ich bin eine Frau", sagte der 65-Jährige seinerzeit im Gespräch mit dem US-Fernsehsender ABC. Er sei schon als Kind über seine sexuelle Identität "verwirrt" gewesen: "Hier bin ich, ein Mädchen, das im Körper eines Jungen feststeckt - ich hasse dieses Wort."

Seine Geschlechtsumwandlung zur Frau hat Jenner noch nicht vollzogen, ließ sich aber für die aktuelle Ausgabe des Magazins Vanity Fair von Starfotografin Annie Leibovitz als Frau ablichten.

"Nennt mich Caitlyn" ist der Titel der dazugehörigen Geschichte, geschrieben von Pulitzer-Preisträger Buzz Bissinger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel