vergrößernverkleinern
Wladimir Klitschko kämpft am 9. Juli erneut gegen Tyson Fury
Wladimir Klitschko drückt die Daumen für ein "Ja" © Getty Images

Box-Weltmeister Wladimir Klitschko wirbt für eine Zustimmung der Hamburger Bürger beim Olympia-Referendum am 29. November.

"Ich drücke die Daumen, dass die Mehrheit der Bevölkerung mit 'Ja' stimmt", sagte der Ukrainer in der Hamburger Morgenpost.

Auch wenn er die "Sorgen mancher Leute nachvollziehen" könne, sei er "überzeugt davon, dass Olympia für Hamburg auch langfristig einen Mega-Erfolg bedeuten würde".

Klitschko bereitet sich zurzeit auf seinen Schwergewichts-Kampf gegen den Briten Tyson Fury am 28. November in Düsseldorf vor.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel