vergrößernverkleinern
Kein deutscher Trampolinturner qualifizierte sich für Rio
Kein deutscher Trampolinturner qualifizierte sich für Rio © Getty Images

Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro werden ohne deutsche Trampolinturner stattfinden.

Als letzter Athlet aus dem Männerriege des Deutschen Turner-Bundes (DTB) schied der Hamburger Daniel Schmidt bei den Weltmeisterschaften in Odense aus.

Zuvor waren bereits die drei Bad Kreuznacher Kyrylo Sonn, Fabian Vogel und Martin Gromowski gescheitert.

Letzte DTB-Hoffnung ist nunmehr Leonie Adam. Die Stuttgarterin qualifizierte sich für das Halbfinale der besten 24 Athletinnen am Sonntag. Mit einer WM-Endplatzierung zwischen eins und acht würde sie einen deutschen Quotenplatz sicher.

Sollte sich die 22-Jährige zwischen Rang neun und Rang 20 platzieren, erhielte sie beim Olympic Test Event am 29. April 2016 in Rio eine zweite Qualifikationschance.

"Leonie hat zwei Vorträge nahe ihrer Bestleistung abgeliefert. Das muss man erstmal hinkriegen", sagte Bundestrainer Michael Kuhn. Betrübt zeigte sich der Coach über das Scheitern der Männer: "Das tut richtig weh, dass die Straße nach Rio für die Männer nun schon dicht ist."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel