vergrößernverkleinern
Hamburg will die olympischen Spiele austragen
Hamburg will die olympischen Spiele austragen © Getty Images

Im Endspurt zum Bürgerreferendum bezüglich der Hamburger Olympiabewerbung für 2024 am 29. November haben sich die Stadt und die Hafenbetriebe aufeinander zubewegt.

Am Freitag wurde eine Absichtserklärung unterschrieben, in der mit allen Beteiligten zentrale Eckpunkte fixiert wurden.

In den vergangenen Monaten hatten mehrere Hafenfirmen, die derzeit noch auf dem als zentraler Olympiafläche vorgesehenen Kleinen Grasbrook ansässig sind, mangelhafte Kommunikation mit den Behörden bemängelt und Zukunftsängste geäußert.

Ein detaillierter Vertrag soll indes erst ausgearbeitet werden, wenn die Hansestadt vom Internationalen Olympischen Komitee im September 2017 in Lima zum Ausrichter der Sommerspiele 2024 gewählt werden sollte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel