vergrößernverkleinern
Gewichtheben (Symbolbild)
Die Olympischen Spiele finden ohne bulgarische Gewichtheber statt © Getty Images

Bulgariens Gewichtheber werden nicht an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro teilnehmen.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigte in einem Urteil am Freitag eine entsprechende Entscheidung des Weltverbandes IWF vom 9. November 2015. Eine damals ebenfalls verhängte Geldstrafe in Höhe von 500.000 Dollar wurde vom deutschen Richter Martin Schimke allerdings aufgehoben.

Elf Heber (acht Männer, drei Frauen) waren im vergangenen April im Trainingslager für die EM in Tiflis/Georgien positiv auf das anabole Steroid Stanozolol getestet und anschließend gesperrt worden.

Schon 2009 wurde der Verband vorübergehend suspendiert, nachdem im Jahr zuvor elf Heber des Landes vor Olympia in Peking positiv getestet worden waren. Auch 2000 in Sydney musste das Team nach Dopingfällen die Spiele verlassen, drei Sportlern wurden Goldmedaillen nachträglich aberkannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel