vergrößernverkleinern
Olympisches Feuer
Das olympische Feuer stellt für Japan 2020 ein Problem dar © Getty Images

Nach derzeitigem Stand wird das olympische Feuer bei den Spielen in Japan 2020 nicht im Stadion entzündet. Grund ist das Holz, das in dem Rund verbaut ist.

Die Olympischen Spiele 2020 in Japan stehen weiterhin unter keinem guten Stern. Nach massiven finanziellen Problemen kommen nun auch noch logistische hinzu.

Weil im neuen Olympiastadion in Tokio in der Dachkonstruktion Holz verbaut wurde, wird das olympische Feuer dort wohl nicht entzündet werden dürfen.

Der traditionelle Vorgang würde gegen Brandschutzbestimmungen verstoßen. Über einen Alternativplan machen sich die Oragnisatoren jedoch noch keine Gedanken.

"Das Entzünden des Feuers ist das Hauptereignis der Spiele, wir werden später darüber diskutieren, wie und wo dies durchgeführt wird", sagte Toshiaki Endo, zuständiger Minister des Landes.

Kosten explodieren

Da sich die anfangs auf ein Sechstel der aktuell kolportierten Gesamtsumme von 13,8 Milliarden Euro für die Spiele deutlich erhöht hat, musste Japan extreme Sparmaßnahmen ergreifen.

Das Budget für das Rund in Japans Haupstadt wurde gekürzt, weshalb Architekt Kengo Kuma seine Pläne ändern musste und Holz verwendet hat.

Währendessen teilte Toshiro Muto, Chef des Organisationskommittees, der Nachrichtenagentur AFP mit: "Die Vorbereitungen laufen reibungslos."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel