vergrößernverkleinern
Maria Lenk Swimming Trophy  - Aquece Rio Test Event for the Rio 2016 Olympics - Day 6
Cesar Cielo wird bei Olympia in seinem Heimatland nur Zuschauer sein © Getty Images

Brasiliens Schwimm-Superstar Cesar Cielo hat die Qualifikation für seine Olympischen Heimspiele verpasst.

Zum Abschluss der brasilianischen Meisterschaften in der neuen Schwimmhalle in Rio de Janeiro, die offizieller Testwettkampf für die Sommerspiele (5. bis 21. August) sind, kam Cielo am Mittwoch über seine Weltrekordstrecke 50 m Freistil nur auf Platz drei.     

Der 29 Jahre alte Cielo, der 2011 trotz eines positiven Dopingtests nicht gesperrt worden war, schwamm in 21,91 Sekunden genau eine Sekunde langsamer als bei seinem Weltrekord im Jahr 2009 und landete damit im Finale hinter dem WM-Dritten Bruno Fratus (21,74) und Italo Manzino Duarte (21,91).

Cielo hatte im Kurzsprint 2008 in Peking Olympia-Gold geholt und ist damit der einzige Schwimm-Olympiasieger seines Landes. 2009, 2011 sowie 2013 war er Langbahn-Weltmeister geworden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel