vergrößernverkleinern
Turnen (Symbolbild)
Turnen (Symbolbild) © Getty Images

Die DTB-Riege gewinnt den Testwettkampf in Rio de Janeiro auch ohne Fabian Hambüchen und qualifiziert sich damit für die Sommerspiele an gleicher Stelle.

Die deutschen Kunstturner haben sich mit einem Sieg beim Testwettkampf in Rio de Janeiro im zweiten Anlauf für den Mannschafts-Wettbewerb bei den Olympischen Spielen qualifiziert.

Das Sextett des Deutschen Turner-Bundes (DTB) setzte sich auch ohne den an der Schulter verletzten ehemaligen Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen mit 350,609 Punkten vor der Ukraine (350,160) und den Niederlanden (347,444) durch.

Die Riege von Cheftrainer Andreas Hirsch hatte bei den Weltmeisterschaften im Oktober vergangenen Jahres in Glasgow nur den neunten Platz belegt und damit die Qualifikation im ersten Anlauf verpasst.

Am späten Sonntagabend wollen sich auch die deutschen Kunstturnerinnen an gleicher Stelle ihre Olympiatickets sichern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel