vergrößernverkleinern
Das Velodrom in Rio de Janeiro ist immer noch nicht fertig
Das Velodrom in Rio de Janeiro ist immer noch nicht fertig © Getty Images

Gut zwei Monate vor den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro bleibt das immer noch nicht fertiggestellte Velodrom das Sorgenkind. Christoph Dubi, IOC-Direktor für die Spiele am Zuckerhut, bestätigte am Freitag der Nachrichtenagentur AFP, dass die Arbeiten an der Bahnrad-Arena ein Wettlauf gegen die Zeit seien.

"Die Bahn ist geliefert und verbaut worden, die Tests durch den Weltverband UCI sind für den 25. Juni geplant", sagte Dubi: "Wir peilen diesen Termin an und wollen sehen, ob wir ihn einhalten können, aber der Zeitplan ist sehr eng. Der Bürgermeister von Rio überzeugt sich mehrmals pro Woche vom Zustand vor Ort. Bei einer so wichtigen Disziplin bei Olympischen Spielen ist der Druck natürlich immens."

Das lokale Comitê Rio 2016 hatte den für den 30. April und 1. Mai geplanten Testlauf im Bahnradstadion abgesagt, um mehr Zeit für die Verlegung der Holzpiste zu gewinnen. Da die Verlegung der verspätet angelieferten Holzlatten für die Radrennbahn einer strengen Chronologie folgen muss, hatte der zuständige deutsche Architekt Ralph Schürmann seine Bedenken gegen den Test eingelegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel