vergrößernverkleinern
Hero Hockey League World Final - Day 9
Moritz Fürste peilt mit dem deutschen Team in Rio den Olympia-Hattrick an © Getty Images

Hockey-Bundestrainer Altenburg benennt den vorläufigen Kader, der den deutschen Olympia-Hattrick perfekt machen soll. Moritz Fürste steigt verspätet ein, ist aber dabei.

Mit einem von Starspieler Moritz Fürste angeführten 22-köpfigen Kader gehen die deutschen Hockey-Männer in die heiße Phase der Olympia-Vorbereitung.

Bundestrainer Valentin Altenburg, der bei den Sommerspielen in Rio den Gold-Hattrick nach den Olympiasiegen 2008 und 2012 sicherstellen will, reduzierte den Kader für den am Dienstag beginnenden Trainingslehrgang in Wiesbaden um fünf Spieler.

"Anfang des Jahres habe ich den Jungs gesagt, dass am Ende richtig starke Spieler nicht nominiert werden. Das ist auf der einen Seite ein Qualitätsmerkmal unseres Kaders und auf der anderen Seite eine schwierige Situation für alle Jungs", sagte Altenburg.

Nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Champions Trophy in London bestreitet die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) mit 20 Spielern ab dem 27. Juni ein Sechs-Nationen-Turnier in Valencia, nach dem Altenburg am 4. Juli seine Nominierungsempfehlung für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) abgeben will.

Fürste, der in London wie auch andere Leistungsträger fehlte, soll spätestens beim Masters in Düsseldorf (14. bis 17. Juli) wieder zum Kader gehören. Das Turnier in der Rheinmetropole dient dem endgültigen Rio-Kader als Generalprobe vor den Spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel