vergrößernverkleinern
The Championships - Wimbledon 2013: Day Eleven
Schottische Fans feuern Andy Murray beim Turnier in Wimbledon an © Getty Images

Nach Einschätzung von Wolfgang Maenning dürfte der Brexit ein neues Unabhängigkeitsreferendum in Schottland zur Folge haben - mit Konsequenzen für Olympia.

Für Sportökonom und Ruder-Olympiasieger Wolfgang Maennig könnte der Brexit im internationalen Sport schon bald deutliche Auswirkungen zeigen.

"Ich glaube, dass Schottland nach einem erneuten Referendum Großbritannien verlassen wird und es dann eine schottische Olympiamannschaft gibt", sagte der Hamburger Wissenschaftler.

In einem ersten Referendum hatte sich Schottland im September 2014 mit 55,3 Prozent der Stimmen für den Verbleib im Vereinigten Königreich ausgesprochen.

Doch durch den Brexit, den die Mehrheit der Schotten ablehnte, ist eine neue Situation entstanden. Regierungschefin Nicola Sturgeon kündigte am Freitag bereits eine neue Bürgerbefragung an.

Sollte Schottland Großbritannien verlassen, würde es in sämtlichen Sportarten und auch bei den Olympischen Spielen mit einer eigenen Mannschaft antreten.

Im Fußball stellen Schottland, Nordirland und Wales bei großen internationalen Veranstaltungen außer bei Olympia eigene Mannschaften.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel