vergrößernverkleinern
Peter Sagan
Peter Sagan plant in Rio einen Start beim Mountainbike-Wettbewerb im Cross Country © Getty Images

Der Weltmeister verzichtet bei den Spielen in Rio auf einen Start im Straßenradrennen. Stattdessen will Peter Sagan am Mountainbike-Wettbewerb teilnehmen.

Weltmeister Peter Sagan (Tinkoff) wird bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) nicht am Straßenradrennen teilnehmen.

Stattdessen geht der Sieger der Flandern-Rundfahrt beim Mountainbike-Wettbewerb im Cross Country auf Medaillenjagd. Das gab der slowakische Radsport-Verband am Dienstag bekannt. 

Der 26-Jährige hatte seine Karriere abseits der Straße im Gelände gestartet und 2008 die Junioren-Weltmeisterschaften im Querfeldein gewonnen.

"Peter hat seinen Platz im Straßenrennen im Austausch für einen Cross-Country-Platz angeboten", sagte der Verbands-Präsident Peter Privara: "Nach der Tour de France bleiben ihm vier Wochen für intensives Training."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel