vergrößernverkleinern
Kira Walkenhorst und Laura Ludwig
Kira Walkenhorst (l.) und Laura Ludwig sind aktuelle Europameisterinnen © Getty Images

Die deutschen Beachvolleyball-Teams haben bei Olympia zunächst lösbare Aufgaben. Ludwig/Walkenhorst treffen auf ein Italien-Duo.

Die deutschen Beachvolleyball-Nationalteams haben bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21 August) zunächst lösbare Aufgaben vor sich.

Die Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sowie das Duo Karla Borger/Britta Büthe gehen nach der Auslosung in Gstaad als Favoritinnen in ihre Gruppen. Schwieriger wird es dagegen für Markus Böckermann/Lars Flüggen.

Die Weltranglistenersten Ludwig/Walkenhorst werden sich voraussichtlich mit Marta Menegatti/Viktoria Orsi Toth (Italien) um den Sieg in Gruppe D streiten. Zudem geht es gegen Jamie Broder/Kristina Valjas (Kanada) und Doaa Elghobashy/Nada Meawad (Ägypten).

Börger/Büthe bekommen es in Gruppe E mit den Weltranglisten-14. Heather Bansley/Sarah Pavan (Kanada), Joana Heidrich/Nadine Zumkehr aus der Schweiz und Jantine van der Vlist/Sophie van Gestel (Niederlande) zu tun.

Böckermann/Flüggen treffen auf die Weltranglistenersten Piotr Kantor/Bartosz Losiak aus Polen und das niederländischen Ex-Weltmeister Robert Meeuwsen/Alexander Brouwer. Ihre dritten Gruppengegner stehen noch nicht fest.

Aus den sechs Vierergruppen ziehen jeweils die besten beiden Teams ins Achtelfinale ein. Auch die vier besten Gruppendritten erreichen die Runde der besten 16.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel