vergrößernverkleinern
Michael Phelps geht in Rio auch über 200 Meter Lagen an den Start © getty

Der Rekord-Olympionike lässt bei den US-Trials über 200 m Lagen Ryan Lochte hinter sich und löst das zweite Ticket für Rio. Für Katie Ledecky setzt es einen Rückschlag.

Rekord-Olympionike Michael Phelps hat sich bei den US-Trials der Schwimmer in Omaha/Nebraska für einen zweiten Wettbewerb bei den Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) qualifiziert.

Der 18-malige Olympiasieger gewann über 200 m Lagen in 1:55,91 Minuten das Duell der Superstars mit dem fünfmaligen Goldmedaillen-Gewinner Ryan Lochte (1:56,22 Minuten). Bereits am Donnerstag hatte der 31-Jährige durch seinen Erfolg über 200 m Schmetterling seine fünfte Olympia-Teilnahme perfekt gemacht.

Bei den Frauen verpasste Olympiasiegerin Katie Ledecky unterdessen ihre erste Chance auf einen dritten Start in Rio. Die 19-Jährige schlug über 100 m Freistil beim Sieg von Abbey Weitzeil lediglich als Siebte an und verfehlte damit den angestrebten sechsten Rang für einen Platz im Kader der 4x100m-Staffel für Rio. Allerdings gilt eine Olympia-Qualifikation der neunmaligen Weltmeisterin über ihre Paradestrecke 800 m Freistil am Samstag praktisch als sicher. Über die 200 und 400 m Freistil hat Ledecky sich bereits für Rio qualifiziert.

Phelps und Lochte lieferten sich ein packendes Rennen. Zwar lag der erfolgreichste Sportler bei Olympischen Spielen ständig in Führung, doch konnte Lochte seinen Rückstand bis zur letzten Bahn (50 m Freistil) ständig verkürzen. Durch seine Siegerzeit stieg Phelps, der bei Olympischen Spielen neben seinen 18 Goldmedaillen noch zweimal Silber und Bronze gewonnen hat, zur Nummer der Weltjahresbestenliste auf. Nur der Japaner Kosuke Hagino war bislang in 1:55,07 schneller als der Familienvater.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel