vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov
Dimitrij Ovtcharov gewann bei Olympia-Testturnier in Hamm gegen Li Ping © Getty Images

Deutschlands Tischtennis-Asse Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) und Timo Boll (Düsseldorf) haben beim Olympia-Testturnier im westfälischen Hamm ihre Auftaktspiele souverän gewonnen.

Ovtcharov bezwang den für Katar spielenden gebürtigen Chinesen Li Ping 3:1 (11:9, 11:7, 8:11, 12:10), Boll setzte sich gegen den griechischen Abwehrspezialisten Panagiotis Gionis mit 3:1 (5:11, 11:6, 11:8, 11:9) durch.

"Das war keine Glanzleistung, aber direkt nach einer langen Trainingsphase in einen Wettkampf zu gehen, ist nicht ganz so leicht. Da hat noch ein bisschen die Frische und Genauigkeit gefehlt", sagte Ovtcharov.

Der in Rio für die Mannschaft nominierte Routinier Bastian Steger (Bremen) rang derweil den Briten Samuel Walker, im Frühjahr WM-Dritter mit der Mannschaft, 3:2 nieder. Olympia-Ersatzmann Patrick Franziska (Saarbrücken) gewann sein erstes Spiel gegen den Ukrainer Kou Lei ebenfalls 3:2.

Am Samstag stehen die letzten Vorrundenspiele auf dem Plan. Ovtcharov trifft dabei auf den Briten Paul Drinkhall, Boll auf dessen Landsmann Liam Pitchford. Steger bekommt es mit dem Russen Alexander Schibajew und Franziska mit dem weißrussischen Altmeister Wladimir Somsonow zu tun. Die Gruppenersten erreichen das Halbfinale (14 Uhr), das Endspiel des mit 5000 Euro dotierten Turniers steigt um 15.30 Uhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel