vergrößernverkleinern
Swimming - Olympics: Day 4
Franziska Hentke und die deutschen Schwimmer konnten in Rio einmal mehr nicht überzeugen © Getty Images

DOSB-Präsident Alfons Hörmann holt nach den teils enttäuschenden Leistungen der deutschen Athleten zum Rundumschlag aus. Vor allem die Schwimmer bekommen ihr Fett weg.

Alfons Hörmann hat die deutschen Schwimmer nach dem enttäuschenden Abschneiden bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro hart kritisiert.

"Absolut besorgniserregend ist für mich das Ergebnis bei den Schwimmern", erklärte der DOSB-Präsident.

"Ich unterstelle nach wie vor, dass im Durchschnitt die Deutschen von den körperlichen und psychischen Voraussetzungen in der Lage sein müssten, auch in Sportarten wie dem Schwimmen mit dabei zu sein", erklärte der 55-Jährige.

Aber nicht nur den Schwimmverband nahm Hörmann in die Pflicht: "Leider müssen wir feststellen, dass einige Verbände die Ziele schlichtweg nicht ansatzweise erreicht haben."

Das deutsche Olympia-Aufgebot weist nach der Hälfte der Spiele eine eher ernüchternde Bilanz auf, die Zahl der erwartenden Medaillen wurde bereits nach unten korrigiert. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel