vergrößernverkleinern
Theo Reinhardt, Nils Schomber, Kersten Thiele and Domenic Weinstein fuhren deutschen Rekord
Theo Reinhardt, Nils Schomber, Kersten Thiele and Domenic Weinstein fuhren deutschen Rekord © Getty Images

Der deutsche Bahnrad-Vierer hat bei seinem Olympia-Comeback das Maximalziel kleines Finale verfehlt, sich aber sehr gut verkauft.

In der Besetzung Theo Reinhardt, Nils Schomber, Kersten Thiele und Domenic Weinstein gewann das deutsche Team in der ersten Runde souverän gegen die Schweiz mit deutschem Rekord in 3:56,903 Minuten. Die alte Marke stand bei 3:57,199 Minuten.

Die Zeit reichte dem Quartett des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für das Rennen um den fünften Platz gegen Italien. Im Finale treffen wie erwartet die beiden großen Favoriten Großbritannien mit Superstar Bradley Wiggins und Weltmeister Australien aufeinander, um Bronze fahren Dänemark und Neuseeland.

Die Briten verbesserten im Halbfinale den Weltrekord um über eine Sekunde auf 3:50,570 Minuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel