vergrößernverkleinern
DeMar DeRozan ließ es gegen Nigeria mehrmals krachen
DeMar DeRozan ließ es gegen Nigeria mehrmals krachen © Getty Images

Die USA sind auf dem Weg zu den Olympischen Spielen unaufhaltsam. Mit einer Dunk-Show fegen sie auch über Nigeria hinweg und setzen eine Wahnsinnsserie fort.

Die USA haben auch im letzten Testspiel vor den Spielen in Rio ihre Olympia-Form unter Beweis gestellt.

Die US-Basketballer fegten über Nigeria hinweg und schlugen die Afrikaner mit 110:66. Es war der fünfte Sieg im fünften Testspiel für die Mannschaft von Mike Krzyzewski. Bereits bei den Erfolgen gegen Argentinien, China und Venezuela hatten sich die Amerikaner im Schnitt mit 42,8 Punkten Unterschied durchgesetzt.

Die USA bauten mit dem Sieg eine beeindruckende Serie aus. 68 Spiele in Folge hat das Krzyzewski-Team gewonnen, die letzte Niederlage gab es 2006.

Erneut bewies das neue "Dream Team" defensive Stärke, Nigeria verfehlte seine ersten 22 Dreier. Carmelo Anthony war mit 19 Punkten Topscorer seines Teams, Klay Thompson erzielte 17 Zähler und sein neuer Teamkollege Kevin Durant 14. Kyle Lowry kam auf acht Punkte, elf Assists und acht Rebounds.

Am Donnerstag macht sich das Team auf nach Rio de Janeiro, wo Anthony & Co. wie die weiblichen Kollegen nur die Goldmedaille im Blick haben.

Die USA ließen erneut von Beginn an keine Zweifel am Sieg aufkommen. Dennoch verbuchten auch die Nigerianer ein Highlight, als Ben Uzoh DeAndre Jordan ins Gesicht stopfte. Später revanchierte sich Jordan aber mit einem Alley-Oop-Dunk, auch DeMar DeRozan ließ es mehrmals krachen.

Kyrie Irving und Paul George erhielten am Montag eine Pause, ihr Einsatz bei den Olympischen Spielen ist aber nicht in Gefahr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel