vergrößernverkleinern
Opening Ceremony Rio 2016 Olympic Games
Brasiliens Interimspräsident Michel Temer bei der Eröffnungsfeier © Getty Images

Nach dem gellenden Pfeifkonzert zur Eröffnung der Olympischen Spiele verzichtet Brasiliens Präsident Michel Temer auf die Schlusszeremonie.

Dies vermelden brasilianische Medien, die sich auf Regierungskreise berufen. Das Staatsoberhaupt des Gastgeberlandes sollte ursprünglich die Olympische Fahne an Japans Premierminister Shinzo Abe, Ausrichter der Spiele 2020 in Tokio, übergeben.

"Der Interimspräsident wird wohl nicht an der Schlussfeier teilnehmen, was uns noch nicht von offizieller Stelle bestätigt worden ist. Wir können jetzt noch nicht sagen, wer den japanischen Premierminister empfängt", erklärte OK-Pressesprecher Mario Andrada.

Temer hatte am 5. August die 31. Sommerspiele für eröffnet erklärt, war bei dem kurzen Statement aber gnadenlos ausgepfiffen worden. Der 75-Jährige führt derzeit die Regierungsgeschäfte für die gewählte Präsidentin Dilma Rousseff, die aber wegen eines Amtsenthebungsverfahren suspendiert ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel