vergrößernverkleinern
SWIM-JPN
Christian Diener schwamm in persönlicher Bestzeit ins olympische Finale © Getty Images

Jan-Philip Glania scheitert im Halbfinale über 200 m Rücken denkbar knapp, dafür zieht Christian Diener ins Finale ein. Eine Medaille scheint jedoch außer Reichweite.

Rückenschwimmer Christian Diener ist bei Olympia in Rio de Janeiro in den Endlauf über 200 m eingezogen. Der 23-Jährige aus Potsdam qualifizierte sich in persönlicher Bestzeit von 1:56,37 Minuten als Halbfinal-Achter für sein erstes olympisches Finale.

Der deutsche Meister Jan-Philip Glania aus Frankfurt scheiterte als Neunter (1:56,53) nur knapp.

"War das geil", sagte Diener hinterher in der ARD: "Als ich angeschlagen und die Zeit gesehen habe, habe ich kurz gedacht: War das ein Guckfehler?"

Auch Glania war mit sich zufrieden: "Ich habe hinten heraus gemerkt, dass ich heute morgen schon mal 200 Meter geschwommen bin, das steckte in den Beinen. Aber es war trotzdem eine ganz gute Zeit."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel