vergrößernverkleinern
Isabell Werth
Die Dressur-Equipe um Isabell Werth führt vor der Entscheidung vor Großbritannien © Getty Images

Die deutschen Dressurreiter gehen bei den Olympischen Spielen als Führende der Gesamtwertung in die Mannschaftsentscheidung am Freitag.

Die Weltranglistenerste Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados (82,257 Prozentpunkte) und die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth mit Weihegold (80,643) hielten Deutschland auf Distanz zu den zweitplatzierten Briten. Deren London-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin bekam mit Valegro die höchste Einzelwertung des Tages (85,071).

Im Team-Klassement führt Deutschland mit 81,295 Prozentpunkten vor den 2012 in London siegreichen Briten (79,252) und den USA (76,971). Im Einzel liegen Bröring-Sprehe und Dorothee Schneider mit Showtime (80,986) hinter Dujardin auf den Medaillenplätzen. Isabell Werth ist Vierte.

Die besten sechs Teams und die besten acht Einzelreiter im Grand Prix haben sich für den Grand Prix Special am Freitag qualifiziert. Die Einzelentscheidung fällt am Montag in der Grand Prix Kür.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel