vergrößernverkleinern
OLY-2016-RIO-PELE
Pele bangt um seine Teilnahme an der Eröffnungszeremonie in Rio © Getty Images

Brasiliens Fußball-Idol Pele bangt aufgrund von gesundheitlichen Problemen um die Teilnahme an der Eröffnungszeremonie in Rio. Er soll das Olympische Feuer entzünden.

Nach der Absage zweier Werbetermine wartet Brasiliens Fußball-Idol Pelé für seine Teilnahme an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele nur noch auf die Freigabe durch seinen Arzt.

Der 75-Jährige soll laut brasilianischen Medien am Freitag als letzter Fackelträger das Olympische Feuer im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro entzünden, nach zwei Hüftoperationen ist er derzeit allerdings auf Gehhilfen angewiesen.

"Mit den Unternehmen ist alles geklärt. Die Entscheidung ist jetzt eine medizinische", sagte Pelés Berater und Freund José Forno Rodrigues dem Internetportal UOL Esporte.

Seit seiner Hüft-OP im Dezember vergangenen Jahres behindern den dreimaligen Weltmeister starke Schmerzen beim Gehen.

Pelé ist zwar Brasiliens größtes Sportidol, hat aber wegen seines Profistatus' in der Amateur-Ära der olympischen Fußballturniere nie an Sommerspielen teilgenommen.

Die offizielle Einladung für den symbolträchtigen Akt hatten die Veranstalter am Dienstag bei einem gemeinsamen Abendessen in Rio ausgesprochen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel