vergrößernverkleinern
Auch die Paralympics finden am Zuckerhut statt
Auch die Paralympics finden am Zuckerhut statt © Getty Images

Bei den Paralympics wird wie auch bei den Olympischen Spielen ein Flüchtlings-Team antreten. Der Name für die Mannschaft steht schon fest.

Wie bei den Olympischen Spielen wird auch bei den Paralympics in Rio de Janeiro (7. bis 18. September) ein Flüchtlingsteam unter unabhängiger Flagge starten.

Das Team wird den Namen Independent Paralympics Athletes (IPA) tragen.

Das gab das Internationale Paralympische Komitee (IPC) am Freitag bekannt.

Das "kleine" Team, dessen Mitglieder noch nicht feststehen, werde unter der Paralympischen Flagge starten. Bei offiziellen Anlässen wird die Paralympics-Hymne eingespielt.

Das Team wird begleitet werden von einem Chef de Mission, Trainern und Betreuern.

Vor dem Start müssen sich alle Sportler einem Medizincheck unterziehen und bekommen eine Anti-Doping-Belehrung. Das IPC trägt die Kosten und sorgt für den Transport.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat bei seinen Spielen in Rio ein zehnköpfiges "Refugee Olympic Team (ROT)" gemeldet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel