vergrößernverkleinern
Boxing - Olympics: Day 11
Michael Conlan verlor nach umstrittenem Urteil im Viertelfinale gegen Wladimir Nikitin © Getty Images

Nach seinem Aus wegen eines umstrittenen Urteils spendet ein Fünfjähriger dem Boxer Michael Conlan. Der Ire will sich für das herzerwärmende Angebot revanchieren.

Der irische Boxer Michael Conlan bekommt nach seinem Ausraster bei den Olympischen Spielen doch noch Gold.

Ein fünfjähriger Junge hat seinem Landsmann einen rührenden Brief über Facebook schicken lassen und möchte ihm seine Schulmedaille schenken.

"Ich habe deinen Kampf in Rio gesehen, du hättest gewinnen müssen, denn du bist der beste Boxer der Welt", diktierte der kleine Finn McManus seiner neun Jahre alten Schwester, die alles für ihn aufschrieb. Weiter hieß es im Text: "Ich möchte, dass du meine Schulmedaille bekommst, du bist ein Sieger."

Conlan (24), der im Viertelfinale nach einem umstrittenen Urteil ausgeschieden war und danach die Verantwortlichen des Verbandes vor laufender Kamera wüst beschimpfte ("betrügerische Bastarde"), veröffentlichte den Brief bei Twitter.

"Herzerwärmende Nachricht von diesem jungen Kerl. Wer ihn kennt, soll ihm bitte sagen, dass ich ein Geschenk für ihn habe", schrieb Conlan - ohne zu verraten, womit er sich revanchieren möchte. Die Mutter des Jungen hatte dem Boxer den Brief bei Facebook gepostet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel