vergrößernverkleinern
Om Yun Chol
Om Yun Chol gewann vor vier Jahren in London die Goldmedaille © Getty Images

Der Gewinn einer Olympischen Silbermedaille ist für viele Sportler ein Riesenerfolg - nicht so für den nordkoreanischen Gewichtheber Om Yun Chol.

Der nordkoreanische Gewichtheber Om Yun Chol musste sich in der Klasse bis 56 kg einzig dem Weltrekordler Long Qingquan geschlagen geben. Über den Gewinn der Silbermedaille wollte beim 24-Jährigen aber keine Freude aufkommen.

"Mit einer Silbermedaille kann ich für mein Volk kein Held sein", sagte Chol nach dem Wettkampf. Bei den Olympischen Spielen in London vor vier Jahren hatte er noch Gold gewonnen.

Nach der "Niederlage" nun in Rio bat er sogar den verstorbenen nordkoreanischen Diktator Kim Jong Il um Entschuldigung. "Er wird auf ewig meine Inspiration sein und es tut mir leid, dass ich dies nicht mit dem Gewinn der Goldmedaille zurückzahlen konnte", sagte Chol.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel