vergrößernverkleinern
Alexander Cejka ist neben Martin Kaymer zweiter deutscher Golfer in Rio
Alexander Cejka ist neben Martin Kaymer zweiter deutscher Golfer in Rio © Getty Images

Golfer Alexander Cejka kündigt an: Bei den Spielen in Rio will er mehr Risiko eingehen als bei anderen Turnieren. Es ginge darum, eine Medaille zu gewinnen.

Für Alexander Cejka ist das olympische Golfturnier keine Veranstaltung wie jede andere, der Münchner folgt dem Motto: Alles oder nichts.

Er gehe "mit einer ganz anderen Einstellung in den Wettbewerb", sagte der 45-Jährige der FAZ: "Ich werde viel aggressiver spielen, denn es geht in Rio nur darum, eine Medaille zu gewinnen."

Wenn dies nicht gelinge, "ist es egal, ob man auf Platz 15 oder 30 landet, ob man Letzter oder Vorletzter wird. Es gibt kein Preisgeld, keine Weltranglistenpunkte und auch keine Punkte für irgendeine Sonderwertung."

Auch der Fakt, dass die Golfer in Rio de Janeiro ihr Land vertreten, mache das Turnier zu einem besonderen Erlebnis.

Cejka ist neben Martin Kaymer zweiter deutsche Starter bei den Männern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel