vergrößernverkleinern
Michal Daszek
Michal Daszek war mit sechs Treffern Polens bester Werfer © Getty Images

Polens Handballer haben bei den Olympischen Spielen ihren ersten Sieg eingefahren.

Der WM-Dritte besiegte Afrikameister Ägypten in der deutschen Vorrundengruppe B mit 33:25 (16:10) und machte einen ersten Schritt in Richtung Viertelfinale.

Mitfavorit Dänemark verpasste unterdessen den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale. Die Mannschaft um Welthandballer Mikkel Hansen unterlag dem EM-Dritten Kroatien 24:27 (12:15). Beide Teams haben nun 4:2-Punkte auf dem Konto. Überragender Akteur bei den Kroaten war der Kieler Domagoj Duvnjak mit acht Treffern. Für Dänemark trafen Lasse Svan (9 Tore) und Hansen (8) am häufigsten.

Bester Werfer der polnischen Mannschaft gegen Ägypten war Rechtsaußen Michal Daszek mit sechs Treffern. In den verbleibenden Spielen trifft das Team von Trainer Talant Duschebajew, das zuvor gegen die deutsche Mannschaft 29:32 verloren hatte, auf Schweden (Samstag) und Slowenien (Montag).

Vize-Weltmeister Katar kam unterdessen nicht über ein 25:25 (11:12) gegen Tunesien hinaus. Daran konnten auch zwölf Treffer des überragenden Rückraumschützen Rafael Capote nichts ändern.

Katar, das zwei Minuten vor dem Ende sogar noch mit drei Toren zurückgelegen hatte, hat in der Gruppe A damit 3:3-Punkte auf dem Konto. Für Tunesien war es nach zwei Niederlagen zum Turnierstart der erste Punktgewinn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel