vergrößernverkleinern
IAAF Media Briefing
Die Ethikkommission des IAAF suspendierte Michael Rotich © Getty Images

Nach Enthüllungen der ARD wird der kenianische Funktionär Michael Rotich von den Olympischen Spielen abgezogen. Nun suspendiert der Weltverband den Kenianer.

Die Ethikkommission des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF hat den kenianischen Olympiafunktionär Michael Rotich vorläufig suspendiert.

Damit darf der inzwischen von den Sommerspielen in Rio abberufene Delegationsleiter der kenianischen Leichtathleten keine Funktion im nationalen Verband AK oder in der IAAF ausüben.

In einem Beitrag der ARD-Dopingredaktion und der Sunday Times bot Rotich vor versteckter Kamera an, den Zeitpunkt von Kontrollen an betroffene Sportlern zu verraten. Für die Vorwarnungen verlangte er einen Betrag von 10.000 Pfund (gut 15.000 Euro).

Die Vorgänge werden derzeit sowohl von der Ethikkommission als auch von den kenianischen Behörden untersucht. Rotich war bei seiner Rückkehr nach Nairobi noch am Flughafen festgenommen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel