vergrößernverkleinern
ATHLETICS-OLY-2016-RIO
Kai Kazmirek belegte bei der WM 2015 in Peking Platz sechs © Getty Images

Kai Kazmirek kämpft im olympischen Zehnkampf bis zum Schluss um die Medaillen, geht aber letztlich leer aus. Arthur Abele enttäuscht, der große Favorit setzt sich durch.

Ashton Eaton (USA) hat zum zweiten Mal in Serie Zehnkampf-Gold bei den Olympischen Spielen gewonnen.

Der 28-Jahre alte König der Athleten setzte sich in Rio de Janeiro mit 8893 Punkten gegen den Franzosen Kevin Mayer (8834) und den Kanadier Damian Warner (8666) durch. Kai Kazmirek wurde als bester deutscher Mehrkämpfer mit der persönlichen Bestleistung von 8580 Punkten Vierter.

Eaton ist erst der dritte Zehnkämpfer der Geschichte mit zwei Olympiasiegen, zuletzt hatte der Brite Daley Thompson 1980 und 1984 zwei Mal in Serie triumphiert.

Arthur Abele kam nur auf 8013 Punkte und wurde 15., Rico Freimuth hatte den Wettkampf vor dem Hochsprung wegen Rückenproblemen abbrechen müssen. Frank Busemann holte mit Silber 1996 die bisher letzte Olympia-Medaille im Zehnkampf für Deutschland.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel