vergrößernverkleinern
Nur fast gleich: Jeremy Toljan im Olympia-Look (l.) neben Weltmeister Andre Schürrle © SPORT1 Grafik: Getty Images

Die Olympia-Auswahl des DFB kämpft in Rio um Medaillen – doch nicht nur die Spieler unterscheiden sich von Joachim Löws Truppe. Das IOC verlangt Änderungen am Trikot.

Fußball bei Olympia, das ist sowieso eine schwierige Sache.

Seit jeher versucht die FIFA, die Bedeutung des olympischen Fußballturniers kleinzuhalten: Während in anderen Sportarten also längst die Besten antreten, gilt im Fußball seit 1996 eine Altersgrenze von 23 Jahren mit drei älteren Spielern pro Mannschaft. Die Unterschiede zu Welt- und Europameisterschaften sind jedoch auch optischer Natur.

SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen.

- Warum fehlt das DFB-Logo auf dem Trikot?

Artikel 50 der IOC-Charta erlaubt lediglich das Logo des jeweiligen Nationalen Olympischen Komitees auf den Trikots der Sportler. Die Mannschaft ist zwar vom DFB ausgewählt, tritt aber für das NOK - im deutschen Fall den DOSB - an. Deshalb tragen jetzt auch die Fußballer den Bundesadler statt des DFB-Logos, genau wie Leichtathleten, Schwimmer, Ruderer und so weiter.

German Olympic Football Team - Photocall
Weiß und schwarz, viel mehr geht nicht bei Olympia © Getty Images

- Was ist mit dem Weltmeister-Emblem?

Das goldene Wappen in der Mitte des Trikots als Symbol für den amtierenden Weltmeister ist der A-Nationalmannschaft von Joachim Löw vorbehalten. Nachwuchsmannschaften des DFB dürfen es ebenfalls nicht tragen – dafür aber die vier Weltmeistersterne über dem DFB-Logo. Die Sterne fehlen ebenfalls auf dem Olympia-Trikot.

Germany v France - Semi Final: UEFA Euro 2016
Weltmeister Toni Kroos darf das entsprechende Emblem tragen © Getty Images

- Welche Einschränkungen haben die Ausrüster?

Markenlogos dürfen nicht größer als zehn Zentimeter sein und nur einmal pro Kleidungsstück oder Sportgerät auftauchen. Die drei Adidas-Streifen müssen also verschwinden. Hauptkonkurrent Nike hat dagegen keine Einschränkung.

- Gibt es das Olympia-Trikot zu kaufen?

Nein, weder das Trikot der Männer noch das der Frauen sind für die Fans zu haben.

- Wie sieht es bei den anderen Nationen aus?

Viele beschränken sich bei den Fußball-Trikots auf die Nationalflagge statt eines Logos. Argentinien hat dazu noch die olympischen Ringe, diese sind erlaubt. Bei den Amerikanerinnen steht statt eines Logos lediglich "USA" auf dem Trikot.

Sweden v Colombia: Men's Football - Olympics: Day -1
Der Schwede Abdul Khalili trägt H&M © Getty Images

Dänemarks Ausrüster Hummel muss auf seine charakteristischen Pfeile verzichten. Ein Sonderfall sind die Schweden: Normalerweise macht Adidas die Trikots der Nationalmannschaften, bei Olympia aber ist die Modemarke H&M der Ausrüster.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel