vergrößernverkleinern
Christina Schwanitz blieb über einen Meter unter ihrer Saisonbestleistung
Christina Schwanitz blieb über einen Meter unter ihrer Saisonbestleistung © Getty Images

München - Olympische Spiele - Freitag, der 12.08.2016: Nach Robert Harting enttäuscht auch Christina Schwanitz. Phelps verpasst sein 23. Gold, Kerber zieht ins Finale ein.

  • Goldhoffnung Schwanitz enttäuscht (3.58 Uhr)
  • Ledecky schwimmt Weltrekord (3.36 Uhr)
  • Schooling düpiert Phelps (3.18 Uhr)
  • Kerber greift nach Gold (23.52 Uhr)
  • Bahnrad-Bronze für Vogel/Welte (23.15 Uhr)

- Goldhoffnung Schwanitz enttäuscht

Nach Robert Harting hat mit Christina Schwanitz die zweite deutsche Goldhoffnung der deutschen Leichtathletik enttäuscht. Die Kugelstoßerin belegte im olympischen Finale nur den sechsten Rang.

Die völlig verkrampfte Schwanitz kam im nicht einmal halb besetzten Olympiastadion nicht über 19,03 m hinaus und zeigte einen ihrer schwächsten Wettkämpfe seit Jahren.

Gold gewann Michelle Carter aus den USA mit 20,63 m im letzten Versuch. Silber ging an Valerie Adams (Neuseeland, 20,42m), Bronze an die Ungarin Anita Marton (19,87).

- Ledecky mit Weltrekord zu Gold

Katie Ledecky hat sich mit einer Fabelzeit ihre vierte Goldmedaille bei den Spielen in Rio gesichert.

Die US-Amerikanerin dominierte das Finale über 800 Meter. Wie schon in London 2012 setzte sich die 19-Jährige durch und verbesserte dabei in 8:04,79 Minuten ihre eigene Bestmarke (8:06,68) um knapp zwei Sekunden. Silber ging in 8:16,17 Minuten an die Britin Jazz Carlin vor der Ungarin Boglarka Kapas (8:16,37).

Die WM-Siebte Sarah Köhler aus Frankfurt belegte in 8:27,75 Minuten den achten Platz.

Swimming - Olympics: Day 7
Sarah Köhler schlug im Finale als Letzte an © Getty Images

- Phelps verpasst 23. Olympia-Gold

Michael Phelps ist über 100 Meter Schmetterling an seinem 23. Olympischen Gold vorbeigeschwommen. Der amerikanische Schwimmstar musste sich Joseph Schooling aus Singapur (50,79 Sekunden) geschlagen geben, der seinem Land das erste Olympia-Gold im Schwimmen bescherte. Dahinter wurde es kurios.

Phelps, der Ungar Laszlo Cseh und Chad le Clos aus Südafrika wurden mit 51,14 Sekunden zeitgleich Zweiter. Deswegen wurden drei Silbermedaillen verteilt.

- Vogel/Welte holen Bronze im Teamsprint

Der Traum von einer zweiten Olympia-Medaille ist für  Miriam Welte und Kristina Vogel in Erfüllung gegangen.

Die Olympiasiegerinnen von London 2012 setzten sich im kleinen Teamsprint-Finale um Bronze gegen die Australierinnen Anna Meares und Stephanie Morton durch - 0,022 Sekunden betrug ihr Vorsprung. Sie holten damit die erste Medaille für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bei den Spielen in Rio.

"Es ist einfach nur geil. Es ist ein Traum wieder auf dem Podest zu stehen. Nach dem harten Jahr bin ich echt glücklich", sagte Welte.

Gold ging wie erwartet an die Chinesinnen Gong Jinjie und Zhong Tianshi.

Für Vogel wartet schon am Samstag (ab 15 Uhr MESZ im LIVETICKER) die nächste Medaillenchance im Keirin-Rennen, das die Erfurterin bei der WM im März gewonnen hatte. 

- USA zittern sich zum Sieg

Das Dream Team hat nur knapp die erste Niederlage des Turniers verhindert. Die USA gewannen gegen Serbien mühevoll mit 94:91 und wahrten damit ihre weiße Weste.

Der Goldfavorit verspielte in der Neuauflage des WM-Finals von 2014 eine klare Führung. Die Serben, die vom neuen Bayern-Coach Sasa Djordjevic trainiert werden, hatten in den Schlusssekunden sogar noch die Chance zum Ausgleich.

Doch Bogdan Bogdanovic verfehlte einen Dreier und somit eine Verlängerung.

- Kerber greift nach Gold

Angelique Kerber hat im olympischen Tennisturnier mindestens Silber sicher. Die Nummer zwei der Welt setzte sich im Halbfinale gegen Madison Keys (USA) mit 6:3, 7:5 durch und zog ins Endspiel ein.

Dort wartet Monica Puig aus Puerto Rico, die nach Laura Siegemund auch die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien) mit 6:4, 1:6, 6:3 ausgeschaltet hatte.

Kerber sorgt damit für die erste Einzel-Medaille einer deutschen Spielerin seit Steffi Graf vor 24 Jahren in Barcelona.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel