vergrößernverkleinern
Christian Reichert schwamm sich in Rio über die 10 km Schwimmen in die Top Ten
Christian Reichert schwamm sich in Rio über die 10 km Schwimmen in die Top Ten © Getty Images

Wie bereits in London gehen die deutschen Freiwasserschwimmer auch in Rio leer aus. Christian Reichert muss sich über die 10 km mit Rang neun zufrieden geben.

Auch Team-Weltmeister Christian Reichert hat an der Copacabana eine Medaille verpasst, die deutschen Schwimmer fliegen damit erstmals seit 84 Jahren ohne Edelmetall von Olympischen Spielen nach Hause.

Der 31-Jährige kam im Freiwasserrennen über zehn Kilometer am berühmten Strand von Rio de Janeiro nach 1:53:04,7 Stunden auf Platz neun. Zu Bronze fehlten dem Wiesbadener nur 2,7 Sekunden.

Gold ging im Schlussspurt an den niederländischen Europameister Ferry Weertman vor dem griechischen WM-Dritten Spiros Gianniotis und dem Franzosen Marc-Antoine Olivier.

Freiwasserschwimmer ohne Medaille

Die deutschen Beckenschwimmer hatten zuvor ihre Medaillen-Nullnummer von London wiederholt. Erstmals schafften es auch die Langstreckenschwimmer nach dem Rücktritt des Rekordweltmeisters Thomas Lurz nicht aufs Olympia-Podest.

Isabelle Härle, die zusammen mit Reichert 2015 WM-Gold im Team gewonnen hatte, war am Montag Sechste geworden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel