vergrößernverkleinern
DFB-Präsident Reinhard Grindel reist zu den Olympischen Spielen nach Rio
DFB-Präsident Reinhard Grindel reist zu den Olympischen Spielen nach Rio © Getty Images

Vor den beiden Endspielen um Olympisches Gold bekommen die beiden deutschen Fußball-Teams prominente Unterstützung. DFB-Boss Reinhard Grindel reist an.

Bei der historischen Chance auf olympisches Doppel-Gold in Rio de Janeiro bekommen die beiden deutschen Fußball-Teams Unterstützung von höchster Stelle.

Eine Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) um Präsident Reinhard Grindel sowie Generalsekretär Friedrich Curtius wird in den Endspielen auf der Tribüne des Maracana die Daumen drücken.  

Am Freitag (22.30 Uhr MESZ) kämpft die Frauen-Auswahl der scheidenden Bundestrainerin Silvia Neid gegen Schweden um das erste Gold, einen Tag darauf (22.30 Uhr MESZ) trifft das Team von DFB-Trainer Horst Hrubesch im Männer-Traumfinale auf Gastgeber Brasilien.

Nie zuvor war es einem Land gelungen, bei Olympia mit beiden Fußball-Mannschaften das Finale zu erreichen. Sollte am Ende Doppel-Gold gelingen, wäre dies ein kaum für möglich gehaltener Rekord für die Ewigkeit.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel