vergrößernverkleinern
Shanice Craft
Shanice Craft hat sich ins Finale gezittert © Getty Images

Das deutsche Diskus-Trio zieht geschlossen in das Finale ein. Shanice Craft muss aber lange zittern. Die zwei Favoriten retten sich im letzten Versuch.

Das deutsche Diskus-Trio um Vize-Europameisterin Julia Fischer ist bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro geschlossen in das Finale (Dienstag, 11.20 Uhr OZ/16.20 Uhr MESZ) eingezogen.

Der 26 Jahre alten Fischer reichten 61,83 m zum Weiterkommen, die EM-Dritte Shanice Craft qualifizierte sich mit 60,23 m als Zwölfte und damit letzte Werferin für den Kampf um die Medaillen.

Den stärksten Eindruck der DLV-Werferinnen hinterließ die WM-Dritte Nadine Müller. Mit 63,67 m im ersten Versuch gab sich die 30-Jährige keine Blöße.

London-Olympiasiegerin Sandra Perkovic (Kroatien) und Weltmeisterin Denia Caballero aus Kuba zitterten sich ins Finale. Nach zwei ungültigen Versuchen standen beide vor dem Aus, dann schmiss Perkovic 64,81 m. Auch Caballero hielt dem Druck stand und zog mit 62,92 m nach.

Bei den Männern hatte überraschend Christoph Harting (Berlin) Gold gewonnen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel