vergrößernverkleinern
Judo - Olympics: Day 2
Thomas Bach ist seit 2013 Präsident des IOC © Getty Images

IOC-Präsident Thomas Bach hat nach dem Eröffnungswochenende der Olympischen Spiele eine positive Zwischenbilanz gezogen.

"Es war ein hervorragender Start", sagte Bach. Nach einer "bewegenden" und "authentischen" Eröffnungsfeier habe nun der Sport übernommen. Er lobte "großartige Leistungen von Athleten in vielen Sportarten", die Bedingungen für die Sportler seien gut, "sonst könnten sie diese Leistungen nicht bringen".

Die ersten Wettkampftage verliefen voll nach dem Geschmack des Fecht-Olympiasiegers von 1976.

"Wir erleben das, was Olympische Spiele auszeichnet. Die Siege von großen, bekannten Athleten und Stars, und wir erleben gleichzeitig Erfolge von ganz jungen Athleten, die scheinbar aus dem Nichts hier auftauchen und dann Olympische Medaillen gewinnen", sagte Bach beim Besuch des Olympia-Büros von SID und AFP in Rio.

Die Herausforderung, die angespannte sportpolitische Situation und den Sport unter einen Hut zu bringen, stellt für ihn kein Problem dar. "Das gehört zum Amt", sagte Bach: "Man stellt sich den Herausforderungen und versucht, so viel wie möglich vom Sport und von den Athleten live mitzubekommen und sich von den Sitzungen nicht überrollen zu lassen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel