vergrößernverkleinern
Olympics - Previews - Day -3
Auch der rumänische Judoka Daniel Natea steht auf Fast Food © Getty Images

Die Athleten im Olympischen Dorf stehen auf das kostenlose Fast-Food-Angebot. Jetzt darf jeder Sportler nur noch 20 Produkte bestellen, da die Schlangen zu lange sind.

Das McDonald's-Resraurant im Olympischen Dorf wurde bisher von den Athleten gut angenommen - zu gut.

Wie die Washington Post berichtet, wurde die Höchstbestellung jetzt auf 20 Frei-Essen beschränkt. Bisher durften die Sportler so viel Essen, wie sie wollen.

"In den letzten Tagen kommen die Mitarbeiter kaum hinterher, wenn jeder Athlet 27 Cheeseburger, 40 Chicken McNuggets, zwölf Eis und eine Cola Light bestellt", sagte die australische Freistil-Schwimmerin Melanie Schlanger zu news.com.

Besonderen Gefallen am Gratis-Essen der amerikanischen Fast-Food-Kette sollen die chinesischen Basketballer gefunden haben. "Sie kommen den ganzen Tag - jeden Tag. Die Chinesen essen Big Macs um 9 Uhr morgens", verriet ein McDonald's-Mitarbeiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel