vergrößernverkleinern
SWIMMING-OLY-2016-RIO-PODIUM
Kyle Chalmers aus Australien könnte die Zukunft im Schwimmsport gehören © Getty Images

Seit der vergangenen Nacht geht der Name Kyle Chalmers um die Welt. Normalerweise geht der Goldmedaillengewinner zur Schule. Sein Coup ist ein Highlight für die Kollegen.

Wenn Kyle Chalmers nicht gerade seine Bahnen im Becken zieht, drückt er die Schulbank. Der 18-jährige Schwimmer aus Australien, der in der vergangenen Nacht bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro sensationell Gold über 100 Meter Freistil gewonnen hat, geht in Adelaide aufs College.

Anlässlich der Finalteilnahme Chalmers wurde an seiner Schule ein Public Viewing organisiert. Nach dem finalen Anschlag des kommenden Stars und der Gewissheit, dass es zum Olympiasieg gereicht hat, brachen bei seinen Mitschülern alle Dämme.

Zuvor hatte die Silbermedialle für die Australierin Madeline Groves nur bedingt Begeisterung ausgelöst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel