vergrößernverkleinern
TENNIS-OLY-2016-RIO
Martina Hingis muss sich im olympischen Doppel-Finale geschlagen geben © Getty Images

Martina Hingis und ihre Partnerin Timea Bacsinszky ziehen im Doppel-Finale von Rio gegen ein russisches Duo den Kürzeren. Trotzdem feiert die Altmeisterin eine Premiere.

Das russische Weltklasse-Doppel Jekaterina Makarowa/Jelena Wesnina hat olympisches Tennisgold in Rio de Janeiro gewonnen.

Im Finale setzte sich das Duo, das gemeinsam bislang zwei Grand-Slam-Turniere gewonnen hat, gegen Altmeisterin Martina Hingis und Timea Bacsinszky aus der Schweiz 6:4, 6:4 durch. Bronze ging an die Tschechinnen Lucie Safarova/Barbora Strycova.

Das deutsche Doppel Angelique Kerber/Andrea Petkovic (Kiel/Darmstadt) war in der ersten Runde ausgeschieden.

Für Hingis (35) ist es die erste Medaille bei ihren zweiten Olympischen Spielen, 1996 in Atlanta hatte die frühere Weltranglistenerste im Einzel ihr Olympia-Debüt gefeiert.

Die derzeit weltbeste Doppelspielerin hatte in Rio eigentlich mit Roger Federer im Mixed spielen sollen.

Doch der Grand-Slam-Rekordsieger hat sein Tennisjahr wegen einer Knieverletzung vorzeitig beendet. Im Doppel war ursprünglich ein Einsatz von Hingis und Belinda Bencic geplant, der Schweizer Youngster sagte aber ebenfalls verletzt ab. Mit Bacsinszky hatte Hingis zuvor nie zusammengespielt.

Wesnina/Makarowa hatten ihre Major-Titel bei den French Open (2013) und bei den US Open

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel