vergrößernverkleinern
Eine herabstürzende Kamera verletzte im Olympiapark mehrere Personen © Screenshot ZDF

Eine herabstürzende Seilkamera hat sieben Personen im Olympiapark von Rio de Janeiro verletzt. Das bestätigte Olympic Broadcasting Services (OBS), veranwortlich für die offiziellen TV-Bilder von den Sommerspielen.

Der Unfallort wurde umgehend abgesperrt und eine polizeiliche Untersuchung eingeleitet.

Eine Frau musste mit einer Halskrause vom Unfallort weggefahren werden. Augenzeugen berichteten von blutverschmierten Gesichtern bei den Opfern.

Nach Angaben von OBS fanden zum Unglückszeitpunkt Reparaturmaßnahmen statt, als plötzlich beide Trägerseile rissen und die Kamera in der Nähe der Carioca-Arena aus 20 Metern Höhe fiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel