Video

Ein Moderator patzt, während US-Schwimmstar Michael Phelps zu Olympia-Gold schwimmt. Nachher gibt er sich kleinlaut.

Der olympische Rekordsieg von Michael Phelps - er hätte um ein Haar gar nicht stattgefunden. Zumindest nicht im kanadischen Fernsehen. 

Der Grund: Elliotte Friedman, Kommentator beim Sender CBC, hatte im entscheidenden Moment einen Aussetzer. Er verwechselte Phelps mit seinem Teamkollegen Ryan Lochte.

"Ryan Lochte ist drauf und dran, Michael Phelps in diesem Wettbewerb zu schlagen, und Phelps schafft es vielleicht nicht einmal aufs Podium", rief Friedman aufgeregt ins Mikro.

Offenbar hatte der Moderator nicht richtig hingeschaut und die Bahnen verwechselt. Erst mit Verzögerung fiel ihm sein Fauxpas auf.

"Ich entschuldige mich, ich habe die Bahnen verwechselt. Phelps hat Gold", gab er sich noch während der Liveübertragung kleinlaut. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel