vergrößernverkleinern
Bus
In Rio de Janeiro kam es erneut zu einem Zwischenfall in einem Bus © Getty Images

In Rio de Janeiro kommt es erneut zu einem Zwischenfall mit einem Bus. Ein deutscher Journalist und weitere Fahrgäste werden sogar mit einer Pistole bedroht.

Bei den Olympischen Spielen ist es erneut zu einem Zwischenfall mit einem Bus gekommen. Zwei bewaffnete junge Männer überfielen die Passagiere eines Linienbusses auf dem Weg nach Rio de Janeiro. Das Duo bedrohte die Fahrgäste mit Pistolen und raubte sie aus.

Wie ein anwesender deutscher Journalist berichtete, mussten die rund 16 Passagiere Geld, Mobiltelefone und Uhren abgeben. "Ich dachte, ich sei in einem schlechten Film gelandet. Ich schaute direkt in den Lauf einer Pistole", so der Journalist.

"Dem Fahrer Claudio hielten sie die Pistole an den Kopf, er musste weiterfahren", beschrieb er die Szenen im Blog eines Volleyball-Magazins, für das er tätig ist.

Bereits zuvor war ein Journalistenbus in Rio mit Steinen beworfen worden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel