vergrößernverkleinern
OLY-2016-IND-WRESTLING
Narsingh Yadav bei seiner Ankunft im Gebäude der nationalen Anti-Doping-Agentur © Getty Images

Der positiv getestete indische Ringer Narsingh Yadav ist einen Tag vor seinem geplanten ersten Kampf von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen worden. Der Internationale Sportgerichtshof CAS sperrte den 27-Jährigen wegen Dopingverstoßes für vier Jahre.

Der CAS entsprach damit einem Einspruch der Welt-Anti-Doping-Agentur. Die WADA hatte diesen eingelegt, nachdem die nationale indische Anti-Doping-Agentur Yadav entlastet hatte.

Der Olympia-Teilnehmer von London 2012 war bei einer Kontrolle positiv auf Steroide getestet worden. Er hatte die positiven Proben mit verunreinigtem Wasser und Nahrungsergänzungsmitteln begründet. Die nationale Agentur folgte dieser Begründung und verzichtete auf eine Sperre.

Yadav hätte am Freitag in der Qualifikation der 74-kg-Klasse antreten sollen. Sein Gegner wäre der Franzose Zelimkhan Khadjiev gewesen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel