vergrößernverkleinern
RUGBY7-OLY-2016-RIO-NZL-JPN
Neuseeland kassierte zum Auftakt eine überraschende Pleite gegen Japan © Getty Images

Neuseeland kassiert zum Start des 7er-Rugby-Turniers in Rio eine überraschende Niederlage. Auch Australien kassiert eine empfindliche Pleite.

Die beiden Rugby-Großmächte Australien und Neuseeland haben beim ersten olympischen Turnier im 7er-Rugby einen krassen Fehlstart hingelegt.

Während Australien am Dienstag in Rio de Janeiro 14:31 (0:17) gegen Frankreich verlor, unterlagen Neuseelands "All Black Sevens" sensationell gegen Japan mit 12:14 (7:7).

Zudem mussten die Neuseeländer den Ausfall ihres Superstars Sonny Bill Williams verkraften. Der 31-Jährige erlitt gegen Japan einen Teilabriss der Achillessehne und fällt für den Rest des olympischen Turniers aus.

Bereits am Nachmittag bestreiten beide Teams ihre zweite Vorrundenpartie. Australien trifft ab 16 Uhr Ortszeit (21 Uhr MESZ) auf Spanien, Neuseeland bekommt es anderthalb Stunden später mit Außenseiter Kenia zu tun.

Bei den Frauen hatten die Teams der beiden Top-Nationen am Vortag noch das Finale bestritten. Australien krönte sich letztlich zum ersten Olympiasieger. Das 7er-Rugby feiert in Brasilien seine Premiere bei Sommerspielen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel