vergrößernverkleinern
Grobi aus der Sesamstraße macht Stimmung für das Flüchtlingsteam
Grobi aus der Sesamstraße macht Stimmung für das Flüchtlingsteam © Twitter / @sesamestreet

Erstmals tritt bei den Olympischen Spielen ein Flüchtlingsteam an. Die plüschigen Stars aus der Sesamstraße rufen die Fans weltweit zur Unterstützung auf.

Die beliebte Kindersendung Sesamstraße hat ihre Fans weltweit dazu aufgerufen, bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro das Flüchtlingsteam zu unterstützen.

"Es gibt eine super besondere Mannschaft in Rio. Sie ist voller Athleten aus unterschiedlichen Ländern, die ihre Heimat verlassen mussten: das Flüchtlingsteam!", erklärt die Plüschfigur Grobi unter anderem den fast zwei Millionen Twitter-Followern der Sesamstraße.

"Sie waren so traurig, aber jetzt bekommen sie die Chance, das zu tun, was sie lieben", fährt Grobi fort: "Los, feuern wir sie an: Team Refugee, Team Refugee, Team Refugee!!!"

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat zehn Athleten für das Flüchtlingsteam nominiert. Sie kommen aus Syrien (2), dem Kongo (2), Äthiopien (1) und dem Südsudan (5) und starten unter Olympischer Flagge in der Leichtathletik, im Schwimmen und im Judo. Die syrische Schwimmerin Yusra Mardini wohnt mittlerweile mit ihrer Familie in Berlin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel