vergrößernverkleinern
TENNIS-OLY-2016-RIO-PODIUM
Juan Martin del Potro gewann Silber in Rio © Getty Images

Nach seinem Finaleinzug bei Olympia in Rio hat der Argentinier wieder Grund zur Freude. Er steht im Hauptfeld des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres.

Die Silber-Medaille von Rio könnte für Juan Martin del Potro Gold wert gewesen sein: Der Weltranglisten-141. aus Argentinien erhielt für die anstehenden US Open in New York (29. August bis 11. September) eine Wildcard. Das gab der Veranstalter am Dienstag bekannt. 

Damit steht del Potro im Hauptfeld des vierten und letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres. Der 27-Jährige hatte am vergangenen Sonntag das Finale der Olympischen Spiele gegen den britischen Wimbledonsieger Andy Murray (Nr. 2) mit 5:7, 6:4, 2:6, 5:7 verloren.

Del Potro, einst die Nummer vier der Welt, hatte das Hartplatzevent in Flushing Meadows 2009 durch einen Finalerfolg gegen Roger Federer (Scheiz) gewonnen. 

Nach drei Handgelenkoperationen in den vergangenen beiden Jahren war "Delpo" im ATP-Ranking weit zurückgefallen und hatte erst im Juni in Wimbledon sein Grand-Slam-Comeback nach zweieinhalb Jahren gefeiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel