vergrößernverkleinern
Andy Murray
Andy Murray bezwang im Achtelfinale Fabio Fognini in drei Sätzen © Getty Images

Gold-Favorit Andy Murray bleibt in Rio weiter auf Kurs - muss im Achtelfinale aber alles geben. Auch Rafael Nadal und Djokovic' Bezwinger erreichen das Viertelfinale.

Wimbledonsieger Andy Murray hat ein Achtelfinal-Aus beim olympischen Tennisturnier in Rio de Janeiro gerade noch abwehren können.

Der an Position zwei gesetzte Brite, Olympiasieger von London 2012, bezwang den Italiener Fabio Fognini (ATP-Nr. 40) nach hartem Kampf mit 6:1, 2:6, 6:3. In der ersten Runde war bereits der topgesetzte Novak Djokovic (Serbien) völlig überraschend ausgeschieden.

Im entscheidenden Satz lag Murray (29) bereits mit einem Break zurück. Beim Stand von 3:3 nahm der Weltranglistenzweite seinem Kontrahenten Fognini dann den Aufschlag ab.

Damit kann Murray weiterhin der erste Tennisprofi werden, der in der Olympia-Geschichte zwei Einzeltriumphe in Folge holt. Der dreimalige Grand-Slam-Champion spielt nun am Freitag gegen den Amerikaner Steve Johnson (Nr. 12).

Nadal kämpft sich ins Viertelfinale

Auch der neunmalige French-Open-Gewinner Rafael Nadal (Nr. 3) bleibt auf Medaillen-Kurs. Der Spanier gab sich am Donnerstag beim 7:6 (7:5), 6:3 gegen den Franzosen Gilles Simon (Nr. 15) keine Blöße. Nadal (30) trifft im Match um den Sprung ins Halbfinale auf Lokalmatador Thomaz Bellucci (Brasilien).

Nadal feiert am Zuckerhut sein Comeback nach einer über zweimonatigen Zwangspause wegen einer Handgelenksblessur.

Djokovic-Bezwinger ebenfalls weiter

Auch Djokovic-Bezwinger Juan Martin del Potro, Bronzemedaillen-Gewinner von London 2012, kommt einer weiteren Medaille immer näher.

Der ehemalige US-Open-Champion aus Argentinien, der in den letzten beiden Jahren von drei Handgelenk-Operationen zurückgeworfen worden war, zog durch ein 6:7 (4:7), 6:1, 6:2 gegen Taro Daniel (Japan) ins Viertelfinale von Rio ein. Dort wartet Roberto Bautista Agut aus Spanien (Nr. 10).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel