vergrößernverkleinern
TOPSHOT-OLY-2016-RIO-ILLEGAL-TICKETS-HICKEY-ARREST
Patrick Hickey befindet sich mittlerweile in einem Hochsicherheitsgefängnis © Getty Images

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) wird zunächst keine disziplinarischen Maßnahmen gegen das in Rio de Janeiro inhaftierte Mitglied Patrick Hickey ergreifen.

"Die Ethik-Kommission hat keinen Grund gesehen einzugreifen, weil Herr Hickey selbst von allen Ämtern zurückgetreten ist", sagte IOC-Präsident Thomas Bach am Samstag.

Man werde den Fall weiter genau verfolgen, sagte Bach. Er betonte, dass Hickey noch nicht verurteilt worden sei, "umso mehr gilt für uns weiterhin die Unschuldsvermutung".

Hickey war am Mittwochmorgen am Rande der Sommerspiele wegen des Verdachts auf Schwarzhandel mit Eintrittskarten und Bildung einer kriminellen Vereinigung verhaftet worden.

Der 71 Jahre alte Ire wurde nach einer ersten Anhörung am Freitag in ein Gefängnis in Rio de Janeiro gebracht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel