vergrößernverkleinern
Die Paralympics finden vom 7. bis 18. September in Rio de Janeiro statt
Die Paralympics finden vom 7. bis 18. September in Rio de Janeiro statt © Getty Images

Die Brasilianer haben nach dem Ende der Olympischen Spiele offenbar Lust auf mehr. Allein am Montag werden 100.000 Tickets für die Paralympics abgesetzt.

Gut zwei Wochen vor Start der Paralympics kommt Bewegung in den bislang schleppenden Ticketverkauf der Behindertensportspiele vom 7. bis 18. September in Rio de Janeiro.

Allein am Montag, dem Tag eins nach den Olympischen Spielen, wurden rund 100.000 Eintrittskarten abgesetzt. Der Absatz der letzten Tage deutet darauf hin, dass die Brasilianer nach Ende der Sommerspiele Lust auf mehr haben.

Waren vor dem Wochenende erst 300.000 der insgesamt 2,4 Millionen Tickets abgesetzt, wurden allein von Freitag bis Montag weitere 200.000 verkauft, sodass schon über 20 Prozent der Karten an den Mann gebracht wurden. Die Zielvorgabe des Organisationskomitees (OK) liegt bei 80 Prozent.

Die Einnahmen des Ticketverkaufs tragen zum Teil den Etat des OK. Wegen leerer Kassen zählt das Comite Rio 2016 aber auch auf öffentliche Gelder, nachdem Bund und Stadt Finanzspritzen von umgerechnet 69 Millionen Euro in Aussicht gestellt haben. Die Subvention ist jedoch juristisch derzeit noch gesperrt, weil in einem Wahljahr wegen unlauterer Werbung öffentliche Gelder nicht in private Veranstaltungen fließen dürfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel