vergrößernverkleinern
TABLE TENNIS-OLY-2016-RIO
Timo Boll hat bei Olympischen Spielen noch keine Einzel-Medaille gewonnen © Getty Images

Tischtennis-Ass Timo Boll verliert sensationell im Achtelfinale gegen einen Nigerianer. Deutschlands Fahnenträger findet nie ins Spiel. Han Ying steht im Viertelfinale.

Deutschlands Fahnenträger Timo Boll ist bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro überraschend bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

Der 35-Jährige unterlag am Montag gegen den nigerianischen Weltranglisten-40. Aruna Quadri mit 2:4 (10:12, 10:12, 5:11, 11:3, 11:5, 9:11). Damit muss Rekordeuropameister Boll seinen Traum von einer olympischen Einzel-Medaille wohl endgültig begraben.

"Ich habe einfach zu lange gebraucht, um mich auf seine unorthodoxe Spielweise einzustellen", sagte Boll: "Ich bin aber mit mir im Reinen, habe mir nicht viel vorzuwerfen. Ich hoffe, dass ich das Ganze jetzt ausblenden kann für die Mannschaft ab Freitag. Das ist ein neues Turnier und eine neue Chance."

Boll macht zu viele Fehler

Wie schon in seinem Auftaktmatch am Sonntag, als er den Russen Alexander Schibajew letztlich aber doch noch mit 4:3 niedergerungen hatte, präsentierte sich Boll gegen Quadri ungewohnt fehlerhaft. Zwar kämpfte sich der Düsseldorfer regelmäßig zurück, doch in den entscheidenden Momenten hatte dann der Außenseiter aus Afrika wieder die Nase vorn.

Han Ying im Viertelfinale

Deutschlands Spitzenspielerin Han Ying (Tarnobrzeg/Nr. 5) zog derweil nach einer weiteren starken Leistung ins Viertelfinale ein. Die gebürtige Chinesin gewann nach dem mühelosen 4:0 im Auftaktspiel gegen Nanthana Komwong (Thailand) am Montag gegen Li Xue (Frankreich) mit 4:1 (11:4, 11:4, 8:11, 11:3, 13:11).

In der Runde der letzten Acht wartet auf Han nun jedoch eine ungleich schwerere Aufgabe. Gegen die Weltmeisterin und Topfavoritin Ding Ning (Nr. 1) ist die Abwehrspielerin am Dienstag krasse Außenseiterin.

Für Petrissa Solja war bei ihren ersten Olympischen Spielen dagegen bereits nach ihrem Auftaktmatch Schluss. Die Berlinerin (Nr. 10) unterlag in der 3. Runde gegen die Nordkoreanerin Ri Myong Sun (Nr. 21) mit 0:4 (5:11, 7:11, 6:11, 6:11).
  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel