vergrößernverkleinern
Mike Krzyzewski an der Seitenlinie
Nach Olympia 2016 wird Mike Krzyzewski zurücktreten © Getty Images

Mike Krzyzewski monologisiert über die Unterkunft der US-Basketballer. In einer Pressekonferenz ist der 69-Jährige zum Scherzen aufgelegt und plaudert über das Boot.

Die Luxusunterkunft der US-Basketballer sorgte bereits für einiges Aufsehen. Jetzt hat Mike Krzyzewski auf humorvolle Art und Weise die Luxusherberge gerechtfertigt.

Neben den US-Stars residieren auch die Basketball-Frauen auf der Luxusyacht mit 196 Kabinen.

Nach dem 113:69-Sieg gegen Venezuela fragte ein französischer Reporter "Coach K" über die feudale Unterkunft der amerikanischen Basketballer aus. Doch der 69-Jährige, der nach Olympia zurücktreten wird, ließ nichts auf die Yacht kommen.

"Wir leben nicht auf dem Boot"

"Wir leben nicht auf dem Boot, es ist nur unsere Unterkunft während Olympia. Normalerweise lebe ich in Durham. Dort habe ich einen Pool. Ab und an lege ich mich auf meine Luftmatratze in den Pool", scherzte Krzyzewski.

Video

Er habe noch nie daran gedacht, auf einem Boot zu leben, setzte der US-Trainer seinen Monolog fort und ergänzte: "Seit 1992 hat das US-Team in verschiedenen Unterkünften logiert und jetzt ist eben die Yacht unsere Unterkunft."

"Wir haben schon Freunde auf dem Boot"

Anschließend redete sich der Trainer komplett um Kopf und Kragen. "Es ist nicht unser Boot, wir sind nicht die einzigen Menschen auf dem Boot. Den anderen Menschen, die wir sehen, sagen wir 'Hallo' und 'Guten Morgen'. Wir haben sogar schon Freunde auf dem Boot. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal Freunde von einem Boot haben würde. Jetzt denke ich sogar darüber nach, ein Boot zu kaufen. Allerdings sollte es einen größeren Pool haben."

Butler kann sich Grinsen nicht verkneifen

Neben Krzyzewski auf dem Podium saß Jimmy Butler, der sich die meiste Zeit köstlich amüsierte über die Aussagen seines Trainers. Auch Butler wurde zu der Unterkunft befragt. Seine lapidare Antwort: "Ich mache das, was mir gesagt wird. Mir wurde gesagt, ich soll auf einem Boot schlafen, also schlafe ich auf einem Boot."

Abschließend sorgte Krzyzewski noch mal für einen Lacher: "Ich gehe zurück zum Boot. Ich werde auch seekrank."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel